Neue Änderungen der Sportordnung

Der DSB hat in seiner aktuellen Sitzung der technischen Kommission und im Bundesausschuss Sportschießen nachfolgende Sportordnungsänderungen, die mit sofortiger Wirkung (ab 24.2.2018) Gültigkeit haben, beschlossen. Die wesentlichen Änderungen sind:   […]

Der DSB hat in seiner aktuellen Sitzung der technischen Kommission und im Bundesausschuss Sportschießen nachfolgende Sportordnungsänderungen, die mit sofortiger Wirkung (ab 24.2.2018) Gültigkeit haben, beschlossen. Die wesentlichen Änderungen sind:

 

Sportordnung Teil 0
0.2 Sicherheitsbestimmungen geändert:
Bei den Wettbewerben VL und Zentralfeuerwaffen (2.45, 2.5..) ist ein Augenschutz aus Sicherheitsgründen notwendig. Der Augenschutz muss einen Schutz des Auges mindestens von vorne und seitlich gewährleisten. Der Sportler trägt die Verantwortung für die Art des Schutzes seiner Augen selbst.

0.3.5 Matten geändert:
Beim Liegend- und Knieendanschlag muss der Veranstalter Matten zur Verfügung stellen. Diese müssen folgende ca. Maße aufweisen:

  • Das Vorderteil der Matte muss aus zusammendrückbarem Material bestehen, nicht dicker als 50mm und ca. 50 cm x 80 cm groß.
  • Bei Messungen nach Regel 1.3.1 muss dieser Teil in zusammengedrücktem Zustand mindestens 10 mm messen.
  • Der Rest der Matte muss zwischen 2 mm und 50mm dick sein und eine Größe von ca. 80 cm x 200 cm haben.

Als Alternative können zwei Matten vorgesehen werden, eine dicke und ein dünne; diese dürfen jedoch zusammen die festgelegten Maße nicht überschreiten. Sollte es dem Veranstalter nicht möglich sein, die Matten zu stellen, kann der Schießleiter 7 Tech. Delegierte die Verwendung eigener Matten gestatten.

Sportordnung Teil 1
Für die Disziplin Ordonnanzgewehr (1.58 O und G) ändert sich die Schießzeit wie folgt:
Zuganlagen 55 Minuten, Elektronische Anlagen 45 Minuten

Sportordnung Teil 9
Die Maße für die freie Pistole Auflage wurden wie folgt festgelegt: Die Auflage darf höchstens 50mm breit sein, das Maß Richtung Lauf darf 40mm nicht überschreiten, siehe Zeichnung in der Sportordnung Teil 9 Seite 10 (Sportpistole).

Änderung der Sicherheitshinweise:
Sicherheit beim Revolver – es sind alle Sicherheitsmittel die ein einschwenken der Trommel verhindern zulässig.

 

Nachzulesen beim WSV: Download

AV 2018