Sportleitersitzung 2017

Bei der Sportleitersitzung vom 23.11.2017 trafen sich zahlreiche sportlich Verantwortliche aus den Vereinen und dem Schützenkreis im Schützenhaus in Lahr/Reichenbach. Hauptthemen waren die einzelnen Termine und Austragungsorte der Kreismeisterschaft 2018. […]

Bei der Sportleitersitzung vom 23.11.2017 trafen sich zahlreiche sportlich Verantwortliche aus den Vereinen und dem Schützenkreis im Schützenhaus in Lahr/Reichenbach.
Hauptthemen waren die einzelnen Termine und Austragungsorte der Kreismeisterschaft 2018. Es wurde vom Kreissportleiter Franz Kempf nochmals auf den Meldeschluss vom 14.01.2018 hingewiesen. Die Meldung erfolgt in gewohnter Weise mit dem Mitgliedsprogramm mit der Funktion „Meldung an Shooter“.

Die Disziplinen 100m KK-Auflage sowie Pistole 50m Auflage (Freie Pistole Auflage) werden nicht im Kreis geschossen, es wird mit den Ergebnissen der Vereinsmeisterschaft direkt zur Landesmeisterschaft weiter gemeldet.
Ebenso werden die neuen Disziplinen für die mehrschüssige Luftpistole (Mehrkampf und Standard) mangels passender Stände und Schützen nicht im Kreis geschossen.

Ein weiteres Thema über das teils kontrovers diskutiert wurde ist der Modus der Luftgewehr Kreisoberliga, da momentan leider sehr wenige Mannschaften teilnehmen. Um das attraktiver zu gestalten und mehr Mannschaften zu gewinnen, wird ab 2018 das 4+1 System eingeführt. Das wurde mit der Mehrheit der anwesenden Sportleiter beschlossen. Das 4+1 System bedeutet, dass eine Mannschaft aus 4 Schützen besteht + 3 Ersatzschützen. Beim Mann gegen Mann (bzw. Frau) Schießen bekommt die Mannschaft einen Punkt wo der Schütze sein direktes Duell gewonnen hat. Der fünfte und letzte Punkt bekommt die Mannschaft mit dem höchsten Gesamtergebnis in Ringen. Bei Ergebnisgleichkeit des Mannschaftsergebnisses gibt es ein Stechen. Bei der Kreisoberliga Luftpistole bleibt alles beim Alten.

Der Ort und der Termin für die Siegerehrung der Kreismeisterschaft steht noch nicht fest, wird aber sobald wie bekannt veröffentlicht.

AV 2017